Geschlechtskrankheiten

Die Erkrankungen, die vorwiegend durch sexuelle Aktivität übertragen werden, sind wieder «auf dem Vormarsch»!

Nachdem man in den 80/90er Jahren historische Tiefststände, z.B. an Syphilisfällen, in nahezu allen westeuropäischen Statistiken beobachten konnte, scheint diese momentan deutliche Zunahme nach Expertenmeinung mit einem geänderten Sexual-/Risikoverhalten grösserer Teile der Bevölkerung und auch mit zunehmender Völkerbewegung und Öffnung der Grenzen nach Osteuropa zu tun zu haben. 

Unsere venerologische Ausbildung (von «Venus»: röm. Liebesgöttin), unser Praxislabor oder Anzuchtnachweise im kooperierenden Grosslabor erlaubt uns die Einschätzung von Hautveränderungen, Entzündungen und Harnröhrenausfluss am äusseren Genital und sonstiger Haut/Schleimhaut bei Männern und Frauen.

Weiterempfehlen: