Hautkrebs und Vorsorge

Die Haut ist ein Krebsvorsorgeorgan par excellence wegen der guten Zugänglichkeit. Die Wichtigkeit der Hautkrebsvorsorge wird umso deutlicher dadurch, dass aktuelle Beobachtungsergebnisse aus der Westschweiz (2005) nahezu eine Verdopplung der malignen Melanomhäufigkeit während der zurückliegenden knapp 25 Jahre vermelden. Dabei hat insbesondere die sich zunächst v.a. oberflächlich ausbreitende Melanomform zugenommen. Diese Tatsache bietet zusätzlich die Chance auf eine Heilung bei Früherkennung und Instruktion der Patienten.

 

Wir führen die Ganzkörperinspektion der Haut mittels Auflichtmikroskops als eine der häufgsten Untersuchungen in der Praxis durch. Dabei zweifelhafte Läsionen werden dem Patienten zur Exzision vorgeschlagen oder, wenn nicht hochgradig verdächtig, PC-videodokumentiert für eine kurzfristige Verlaufskontrolle auf Veränderungen. Dabei kann man veschiedene Hauttumoren erkennen und unterscheiden. Ziel ist es, die malignen Melanome nicht mehr so gross und dick werden zu lassen bis zum Erkennungszeitpunkt.

 

Aber auch die weissen Hautkrebsarten und ihre Vorstufen, die meist in Folge vermehrter Sonneneinstrahlung auf der Haut entstehen, nehmen weiter zu. 

Weiterempfehlen: