Geschichte

Im Jahre 1923 eröffnete der Spezialarzt für Haut und Geschlechtskrankheiten Dr. med. Josef Guggenheim seine Arztpraxis im 1. Stock des Hauses Hirschmattstrasse 16. Bald schon entwickelte sich die Praxis zu einer stadtbekannten Anlaufstelle für Patienten mit Haut- und den damals im Vergleich zu heute noch viel häufigeren Geschlechtskrankheiten.

Im Jahre 1954 übertrug Dr Guggenheim die Praxisgeschäfte altershalber an seinen Nachfolger Dr. med. Louis Fivaz. Dieser war ein Menschenfreund und ausgezeichneter Dermatologe, der sich nach oberärztlicher Tätigkeit an der Hautklinik des Inselspital Bern beruflich in die Zentralschweiz orientierte. Dr. Fivaz führte die dermatologische Praxis bis 1984, als er dann aus gesundheitlichen Gründen die Patientenversorgung und die Räumlichkeiten in die Hände seines Nachfolgers übergab.

Dr. med. Edward Schotland, geboren in den USA, über die Liebe den Weg in die Schweiz gefunden, übernahm 1984 nahtlos die dermatologische Patientenversorgung und betrieb diese allzeit vor dem Hintergrund eines hohen Fortbildungsniveaus. Beeindruckend war seine Bibliothek, für die er einen separaten Raum in seiner Praxis reservierte. Altershalber entschloss er sich, den Versorgungsauftrag und seinen treuen Patientenstamm Anfang 2004 an die heutigen Praxisbetreiber, das Dermatologenehepaar Dres. med. Heike und Udo Hofmann zu übergeben.

Somit besteht eine über 90-jährige dermatologische Tradition unter  der Adresse Hirschmattstrasse 16 – ein Erbe, das die «hautnahpraxis luzern» sehr gerne und mit ein klein wenig Stolz fortführt!

Weiterempfehlen: